• Comitrol® Processor Modell 5600

Comitrol® Processor Modell 5600

Produktzufuhr durch eine Förderschnecke kombiniert durch Schneiden mit geringsten Toleranzen

  • Empfohlen für frisches oder gefrorenes, rohes Fleisch
  • Behält niedrige Toleranzen bei einer hohen Mitnehmergeschwindigkeit von 5.600 Umdrehungen pro Minute kontinuierlich bei.
  • Mitnehmermotor mit 100 PS (75 kW) und Förderschneckenmotor mit 2 PS (1,5 kW).
  • Die Maschine verfügt über eine Dauerbetriebsfunktion für ununterbrochenen Betrieb und ein vereinfachtes Design für eine mühelose Reinigung und Wartung.

Anwendungen

Das Comitrol Processor Modell 5600 verfügt über alle Vorteile des einzigartigen Comitrol-Prinzips zur Größenverringerung. Außerdem bietet es eine niedrige Schnitttoleranz bei erhöhter Mitnehmergeschwindigkeit von 5.600 Umdrehungen pro Minute. Die Einheit ermöglicht eine gute Kontrolle über die Partikelgröße, um Ihre Produkt- und Strukturanforderungen zu erfüllen.

Das Modell 5600 verfügt über eine positive Produktzufuhr und ermöglicht präzise, sauber geschnittene Stücke aus verschiedenen frischem oder gefrorenem rohem Fleisch mit nur geringer Temperaturerhöhung. Das Modell 5600 produziert einheitliche, hochwertige Stücke ohne die Abweichungen, die oftmals bei üblichen Maschinen mit Schnecken, Mahlwerken mit Zuführpumpe oder Zerhackern entstehen. Die Maschine eignet sich für Dauerbetrieb und für eine ununterbrochene Produktion und ein vereinfachtes Design für eine mühelose Reinigung und Wartung.

  • Panierte Hühnerfleischbratlinge

  • Hacksteak

  • Truthahnrolle

Maschinendaten

Länge:
91,38" (2321 mm)
Breite:
56,57" (1437 mm)
Höhe:
67,63" (1718 mm)
Netto-Gewicht:
3126 lb (1024 kg)
Motor: Zuführer:
2 PS (1,5 KW)
Motor: Mitnehmer:
100 PS (75 kW)

Arbeitsweise

Comitrol® Processor Modell 5600

  1. Das Produkt wird von einem Rührwerk [1] aufgenommen
  2. und zum Schneidkopf und dem Mitnehmer befördert [ 2 ].
  3. Primäre und sekundäre Zuführschnecken [ 3 ] rotieren in entgegengesetzte Richtungen, um eine gleichmäßige Zufuhr zum Schnittbereich zu gewährleisten.
  4. Sobald es am Mitnehmer angelangt, [ 4 ] wird das Produkt durch Zentrifugalkräfte nach außen zu den Mitnehmerspitzen befördert, von wo aus das Produkt an die Schneidmesser des stationären Reduktionskopfes gedrückt wird.
  5. Kleine Mengen des Produktes, die sich zwischen den Abscheidern befinden, werden durch die Spalten zwischen den vertikalen Messern in Flocken geschnitten [ 5 ].
  6. Diese Flocken fallen weg vom Schneidkopf nach außen. Die Oberflächen der Wand [ 6 ] zwischen den vertikalen Messern werden dadurch von Reibung befreit, die zu Hitze führen würde.

Schnittarten

Partikelgrößen reichen von grob bis hin zu feinen Emulsionen.

Um die ordnungsgemäße Kombination der Schnittteile sicherzustellen, empfiehlt Urschel Laboratories, Inc., Ihr Produkt kostenlos in einer unserer weltweiten Produkttesteinrichtungen testen zu lassen, um die effizienteste Lösung für Ihre Anforderungen an die Größenverringerung zu finden.

  • Panierte Hühnerfleischbratlinge

  • Hacksteak

  • Truthahnrolle